Aktuellste News

07.05.2020

Regionale Wertschöpfungsketten bewähren sich in der Krise und schaffen zudem nachhaltige Mehrwerte

Es gibt viele gute Gründe, die für den Einsatz von regionalem Holz sprechen: Kurze Transportwege, Arbeitsplatzsicherung in der Region. Zudem werden unsere Wälder auf höchstem Niveau bewirtschaftet und sie speichern CO2. Dies sind nur einige Argumente, die für Schweizer Holz sprechen. Seit dem Ausbruch der Corona-Krise, die uns nicht nur unerwartet, sondern auch weitgehend unvorbereitet getroffen hat, zeigt sich auch, dass gerade in schwierigen Zeiten regionale Wertschöpfungsketten optimal funktionieren. Lokales ist nicht nur gefragter, sondern auch verlässlicher. Das gilt natürlich auch in Normalzeiten.

Woodvetia - das Land der Holzvielfalt

Die Schweiz ist ein Land der Begegnungen, hier ziehen sich Gegensätze nicht nur an, sondern ergänzen und bereichern sich. Jede Region hat seine Besonderheiten, jeder Kanton seine typischen Botschafter, jeder Landesteil seinen eigenen Charakter. Zusammen ergeben die einzelnen Teile dennoch ein harmonisches Ganzes. Was für die Menschen in der Schweiz gilt, lässt sich auch über die einheimischen Bäume und Hölzer sagen, ebenso über die Objekte, die daraus gebaut und gefertigt werden. Darum ist die Schweiz auch das Land der Holzvielfalt.

Jetzt entdecken!

Mehr als 500 000 000 Bäume
stehen im Schweizer Wald.
Mehr Facts
Wie eine Luzernerin den Schwyzern reinen Wein einschenkte.
Story lesen
Wie einem Obwaldner nur eine waschechte Obwaldnerin ins Haus kam.
Story lesen
von Genf bis zum Bodensee, vom Tessin bis nach Basel – Woodvetia auf einen Blick.
Jetzt entdecken

Label Schweizer Holz

Ein klares Bekenntnis zu Regionalität, Natur und Nachhaltigkeit.
Mehr erfahren

Gute Argumente für Planer

Wer nachhaltig, ästhetisch und effizient bauen will, baut mit Holz aus der Region.
Mehr erfahren

Wonach suchen Sie?